Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie inunserer Datenschutzerklärung
Dormago.de

Nachricht

Erste Erfolge der Läufer beim Martins-Cross in Krefeld

13.11.2019 / 12:07 Uhr — Moritz Löhr / duz

Foto: TSV Bayer Dormagen Erfolgreich in Krefeld, von links: Fabian Spinrath, Caroline Konrad, Hannelore Mathe und Julian Spinrath
Erfolgreich in Krefeld, von links: Fabian Spinrath, Caroline Konrad, Hannelore Mathe und Julian Spinrath
Der erste Härtetest des Winters hat den Läuferinnen und Läufern des TSV Bayer Dormagen wertvolle Erkenntnisse über den aktuellen Stand der Grundlagenausdauer gebracht – beim Krefelder Martins-Crosslauf in Krefeld sprangen zudem gleich die ersten Erfolge der jungen Saison heraus. Die Athleten von Trainer Wilhelm Jungbluth hatten sich zuvor rund sechs Wochen auf die Wintersaison vorbereitet. Auf der Sportanlage von Preussen Krefeld mussten die Läufer ein Streckenprofil bewältigen, das aus aufgeweichtem, teils schlammigem Wiesen- und Aschenboden bestand. Dieser wurde zusätzlich durch Hindernisse aus Strohballen erschwert.

Im Lauf der Männer über 3000 m diktierte Fabian Spinrath von Beginn an das Rennen. In der Zeit von 9:36 Minuten siegte er souverän vor seinem Bruder Julian, der in der Zeit von 10:40 Minuten ins Ziel kam. Caroline Konrad sicherte sich in der Klasse der weiblichen Jugend U20 ebenfalls über 3000 m in der Zeit von 11:35 Minuten den ersten Platz. Schnellste Frau in der Klasse W55 war an diesem Tag Hannelore Mathe, die in exakt 14 Minuten ins Ziel kam.

Dass sich das vermehrte Training bezahlt macht, durften auch die Schüler erkennen. In der weiblichen Jugend U16 kam es über die 3000 m zu einer harten Auseinandersetzung zwischen Hannah Odendahl (SC Bayer Uerdingen) und Johanna Helmrich (TSV Bayer Dormagen) - wobei die TSV-Läuferin in der Zeit von 11:31 Minuten ihrer Konkurrentin knapp unterlegen war. In diesem Lauf kam Sophie Römmen, nachdem sie recht verhalten gestartet war und anschließend Läuferin für Läuferin überholt hatte, in der Zeit von 12:16 Minuten noch als Dritte ins Ziel. Eine Klasse für sich war Anja Olschowsky im Lauf der Schülerinnen U14. In der Zeit von 7:50 Minuten gewann sie über 2000 m überlegen. Jacob Daams bestritt seinen ersten Crosslauf. Hier zeigte er als Fünfter über 2000 m (8:08 Minuten) der männlichen Jugend U14, dass er durchaus Potenzial hat, sich im Crosslauf zu etablieren.

Der nächste Crosslauf findet am 1. Dezember in Sonsbeck statt. Dort möchten sich die Dormagener Läufer*innen bei den LVN Crossmeisterschaften gut in Szene setzen.
Zur Startseite von Dormago.de oder zurück zu letzten Seite