Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie inunserer Datenschutzerklärung
Dormago.de

Nachricht

Betrunken, ohne Führerschein und mit falschen Kennzeichen unterwegs

11.11.2019 / 17:29 Uhr —

Dormagen / Köln. In der Nacht zum Samstag. 9. November, beabsichtigte eine Zivilstreife der Polizei in Dormagen gegen zwei Uhr einen verdächtigen Mazda mit Bergheimer Städtekennung sowie dessen fünf Insassen zu kontrollieren. Die Limousine war den Beamten aufgefallen, da am Wagen gestohlene Kennzeichen montiert waren.

Eine als Unterstützung angeforderte Streife der Dormagener Wache blockierte an der Kreuzung der Franz-Gerstener-Straße mit der Autobahnauffahrt zur A 57 den verdächtigen Mazda. Als dessen Lenker die Absicht der Polizisten erkannte, setzte er zurück, touchierte dabei den Zivilwagen, gab Gas und flüchtete über die Autobahn 57 in Richtung Köln. Die Verfolgungsfahrt führte bis in das Kölner Stadtgebiet. Im Ortsteil Roggendorf gelang es den Ordnungshütern, den Wagen zu stoppen. Das Quintett (27 bis 36 Jahre alt), vier Männer und eine Frau aus Köln, wurde vorläufig festgenommen. Damit schien zumindest die 36-jährige Fahrzeuginsassin überhaupt nicht einverstanden zu sein und leistete erheblichen Widerstand.

Bei der Überprüfung der polizeibekannten Personen stellte sich heraus, dass der 31-jährige Mazda-Fahrer keinen gültigen Führerschein hatte und unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol stand. Die fällige Blutprobe entnahm ein Bereitschaftsarzt auf der Wache.

Den Fluchtwagen mit den gestohlenen Kennzeichen stellten die Beamten sicher. Bei der Durchsuchung des Autos fanden die Ordnungshüter im Kofferraum ein Luftgewehr sowie griffbereit in der Beifahrertür abgelegt ein Messer. Daneben stellten die Polizisten bei einem 27-jährigen Insassen ein Cliptütchen Marihuana sicher. Die Ermittlungen dauern an.
Zur Startseite von Dormago.de oder zurück zu letzten Seite