Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Nachricht

Geld vom Land für den Ausbau des Ganztags

21.06.2007 / 22:01 Uhr — Harald Schlimgen

Dormagen. Gute Nachricht aus Düsseldorf: Das Land hat der Stadt jetzt die Betriebskosten für alle neu beantragten Ganztagsschulen bewilligt. Damit können nach den Sommerferien auch die Grundschule Burg Hackenbroich, die Salvatorschule und die Regenbogenschule mit jeweils vier Gruppen, die Friedensschule mit drei Gruppen, die Tannenbuschschule und die Schule Am Kronenpützchen mit zwei Gruppen sowie die Astrid-Lindgren-Schule in Gohr mit einer Gruppe an den Start gehen. Die Theodor-Angerhausen-Schule richtet zudem eine dritte Gruppe ein.

„Mit insgesamt rund 1000 Betreuungsplätzen haben wir dann das Ziel eines flächendeckenden Ganztagsangebots erreicht“, erläutert Bürgermeister Heinz Hilgers. Insgesamt 779.000 Euro stellt das Land für die neuen Gruppen bereit. Hinzu kommen 78. 000 Euro als Betreuungspauschale. Der Schulausschuss hat einstimmig beschlossen, diese Mittel für eine verbesserte Ausstattung der Ganztagsschulen mit sozialpädagogischem Fachpersonal einzusetzen.

Eine weitere positive Nachricht: 30.000 Euro erhält die Stadt vom Land zusätzlich für Betreuungsgruppen an weiterführenden Schulen. Damit kann im Laufe des nächsten Schuljahres auch in der Jahrgangsstufe 5 und in Ausnahmefällen in der Jahrgangsstufe 6 eine Nachmittagsbetreuung flächendeckend eingerichtet werden.
Zur Startseite von Dormago.de oder zurück zu letzten Seite