DORMAGO

Quelle: www.dormago.de

Programm-Highlight: Mit dem Schiff zum Drachenfels

(10.08.20, 16:19 Uhr / Presseinfo / duz)

Die Messdienerleiterrunde St. Katharina Hackenbroich hat in der letzten Sommerferienwoche zum ersten Mal ein Ferienprogramm veranstaltet. Ein Team aus 13 ehrenamtlichen Betreuern konnte für rund 25 Kinder und Jugendliche bei bestem Wetter im Freien ein vielfältiges Programm anbieten. Unter Berücksichtigung der Corona-Vorschriften fand das Programm in Bezugsgruppen von bis zu zehn Personen statt. Am Montag wurden die Kinder und Jugendlichen kreativ. In den verschiedensten Workshops von Steine bemalen bis hin zu Trickfilmen aufnehmen war für jeden etwas dabei. Am Dienstag ging es weiter mit Großgruppenspielen. Neben den klassischen „Räuber und Polizei“ und dem Fahnenspiel wurden auch Quidditch und Stratego gespielt. Als Highlight der Woche ging es am Mittwoch für die Kinder und Jugendlichen von Köln aus auf dem Rhein mit dem Schiff zum Drachenfels. „Diese Aussicht muss man genießen“, stellte der 13-jährige Maximilian Braun auf dem Drachenfels begeistert fest.

Am Donnerstag bereiteten die Bezugsgruppen sich gegenseitig eine Schnitzeljagd durch Hackenbroich vor. Am Freitag endete das Ferienprogramm mit einem großen Wikingerschach-Turnier, einem Lagerfeuer und Spielen auf dem Schützenplatz. „Einige Eltern und vor allem auch Kinder haben uns schon gefragt, ob wir nächstes Jahr wieder ein Ferienprogramm organisieren können“, sagt Anna Keusgen (22), die das Ferienprogramm zusammen mit Katharina Keusgen und Lukas Quack leitete. „Vor allem in der aktuellen Situation war das Programm für die Kinder eine willkommene Abwechslung“, betonte Katharina Keusgen (25). Das Ferienprogramm-Team dankt der Stadt Dormagen, der Schützenbruderschaft Hackenbroich-Hackhausen und Heinz Dung von der Rentnerband für die „großartige Unterstützung.“

Foto(s): © privat

Foto
Die Teilnehmer*innen des Ferienprogramms mit ihren Team-Bannern auf dem Drachenfels





Logo Dormago

© Suling & Zenk GbR - alle Rechte vorbehalten

Erstellt am 30.10.2020 - 08:03 Uhr