DORMAGO

Brauchtumsvereine können auf finanzielle Unterstützung hoffen

28.06.2020 / 13:57 Uhr — PM - bs

Vorbehaltlich der Freigabe der Finanzmittel durch den Landtag Nordrhein-Westfalen am morgigen Montag, 29. Juni, können Vereine und Verbände auf finanzielle Unterstützung durch das Sonderprogramm „Heimat, Tradition und Brauchtum“ während der Corona-Lage hoffen. Anträge können dann ab dem 15. Juli 2020 bei den Bezirksregierungen in Nordrhein-Westfalen gestellt werden.

„Unsere Brauchtums-, Heimat- und Traditionsvereine sind unverzichtbare Säulen des Miteinanders in Dormagen, Grevenbroich und Rommerskirchen. Die Corona-Pandemie hat das Vereinsleben jedoch nahezu zum Erliegen gebracht“, erklärt CDU-Landtagsabgeordnete Heike Troles. „Viele gemeinnützige Vereine stehen dadurch vor existentiellen Problemen, weil ihnen Einnahmen, beispielsweise aus Veranstaltungen, weggebrochen sind, viele Kosten aber weiterlaufen.“

Mit dem Programm soll nun dem Vereinsleben vor Ort der Rücken gestärkt werden. Von der Corona-Pandemie betroffene Vereine können daraus einen Zuschuss von bis zu 15.000 Euro erhalten.
Foto: Archiv - bs Der Ausfall der Schützenfeste macht sich auch in vielen Vereinskassen bemerkbar.
Der Ausfall der Schützenfeste macht sich auch in vielen Vereinskassen bemerkbar.

Logo Dormago

© Suling & Zenk GbR - alle Rechte vorbehalten

Erstellt am 24.01.2021 - 22:46 Uhr