DORMAGO

Quelle: www.dormago.de

Erbentag bestätigt Deichgräf Joachim Fischer

(28.05.20, 20:03 Uhr / Dormago / duz)

Joachim Fischer geht in seine letzte Amtszeit als Deichgräf. Der 79-jährige Zonser wurde heute am späten Nachmittag in der Nordhalle des Kreismuseums vom Erbentag mit knapper Mehrheit bestätigt. Auf Fischer fielen sieben Ja- und fünf Nein-Stimmen, ein Wahlzettel war ungültig. Ein angekündigter Gegenkandidat hatte seine Kandidatur kurzfristig zurückgezogen. Franz-Josef Bauers wurde als stellvertretender Vorsitzender ebenfalls wiedergewählt (9 Ja, 3 Nein 1 ungültig).

"Ich kann mit dem Ergebnis leben", stellte der Ingenieur nach der Wahl fest. "Es ist ein Ansporn weiterzumachen." Dass es knapp werden würde, wusste auch Fischer. Denn unterschiedliche Positionen sind dem Deichverband nicht fremd. "Es gab immer wieder Auseinandersetzungen, mitunter auch unschönerer Art", stellte Fischer vor der Abstimmung fest. Deshalb musste er sich selbst die Frage beantworten, ob "ich mir das überhaupt noch mal antun will und ob ich auf der richtigen Spur bin." Das Ergebnis der Überlegungen: "Manchmal muss ich gegen den Strom schwimmen, sonst lande ich da, wo ich nicht hin will." Auch wenn es gelegentlich geknischt habe, so habe man doch gemeinsam sehr viel geleistet - insbesondere die jüngst erfolgte Abgabe der Planfeststellungsunterlagen zum Deichbau.

Hartmut Aschenbruck, Martin Meyer, Rudolf Plümmer, Winfried Kiebel, Peter Mohr und Timo Öztürk wurden als Heimräte mit verschiedenen Aufgaben allesamt wiedergewählt, neu dazu kommt Stefan Offer. Alle erhielten das gleiche Wahlergebnis wie Fischer.

Foto(s): © Dormago / duz

Foto
Wurden als Deichgräf und Stellvertreter bestätigt: Joachim Fischer (rechts) und Franz-Josef Bauers





Logo Dormago

© Suling & Zenk GbR - alle Rechte vorbehalten

Erstellt am 22.10.2020 - 07:51 Uhr