DORMAGO

Quelle: www.dormago.de

Rund 180 Ideen für Klima- und Umweltschutz

(14.02.20, 10:46 Uhr / Info SPD / bs)

Rund 40 diskussionsfreudige Gäste begrüßte SPD-Stadtverbandsvorsitzender Carsten Müller beim Bürgerdialog im Bürgerhaus Hackenbroich am vergangenen Mittwoch, die gemeinsam Ideen und Anregungen für die Themengebiete „Umwelt und Klima“ entwickeln wollten.

Bürgermeisterkandidat Erik Lierenfeld erläuterte in einem Einführungsreferat die wichtigsten Handlungsfelder für die Stadt: „Den Verkehrssektor halte ich für essentiell für die Energiewende. Wir müssen hier den ÖPNV verbessern und attraktiv machen.“ Dormagen als „Fair Trade Town“ solle zudem die Vermarktung von fair gehandelten Produkten fördern und zum Mitmachen anregen. Die Devise laute „Anreiz setzen statt verbieten“: Für ihn sind beispielsweise die Förderung energetischer Wohnraum-Sanierungen mit kommunalen Mitteln und Wettbewerbe, wie der in diesem Jahr erstmals auf Anregung der SPD durchgeführte Wettbewerb um insektenfreundliche Vorgärten der richtige Weg.

An vier Thementischen wurden Ideen zu den Themen Natur- und Umweltschutz, Städtebauliche Grüngestaltung, Klimaschutz, Energie und Mobilität sowie Fördermöglichkeiten und Unterstützung gesammelt. Am Ende zeigten sechs Stellwände über 180 Vorschlägen und Anregungen. „Alle diese Ideen werden wir jetzt einem „Machbarkeits-Check“ unterziehen. Seien Sie sicher, dass sie vieles davon in unserem Wahlprogramm wiederfinden werden“, erklärte Müller den Teilnehmenden zu Schluss.

Die letzte Veranstaltung im Rahmen der Bürgerdialogreihe für das Kommunalprogramm findet am Mittwoch, 4. März um 19 Uhr in der Pfarrscheune Zons statt. Auch hierzu sind alle Interessierten eingeladen.

Foto(s): © SPD

Foto
Alle Ideen und Anregungen werden bei den SPD-Bürgerdialogen säuberlich notiert.





Logo Dormago

© Suling & Zenk GbR - alle Rechte vorbehalten

Erstellt am 03.04.2020 - 23:33 Uhr