DORMAGO

Quelle: www.dormago.de

„Klima- und Umweltschutz“: SPD lädt zum Dialogabend ein

(04.02.20, 10:00 Uhr / SPD / bs)

Die Themen Klima- und Umweltschutz haben selten so im Fokus gestanden wie heute. Immer mehr Menschen und Kommunen engagieren sich, um die Erde als gesunden und attraktiven Lebensraum zu erhalten. Aber reicht es, persönlich auf Plastik, Autofahren und versiegelte Vorgärten zu verzichten, sich als Stadt den Zielen einer klimafreundlichen Kommune zu verpflichten oder sich auf dem Weg zu einer „Global Nachhaltigen Kommune“ zu machen? Darüber wollen die Sozialdemokraten am Mittwoch, 12. Februar, ab 19 Uhr mit den Dormagenerinnen und Dormagener im Bürgerhaus Hackenbroich (Salm-Reifferscheidt-Allee 20) diskutieren. Dabei geht es auch um die Sammlung von neuen und ungewöhnlichen Ideen, um Gedanken- und Handlungskonzepte für die kommenden Jahre zu entwickeln.

„In den vorangegangenen Veranstaltungen der Bürgerdialogreihe hat sich gezeigt, dass sich ganz schnell aus vagen Gedanken und Wünschen konstruktive Ideen entfalten können, die wir gerne in unser kommunales Wahlprogramm aufnehmen“, erklärt Stadtverbandsvorsitzender Carsten Müller. Seine Vertreterin Susanne Uhlman, die sich für die Organisation verantwortlich zeigt, freut sich auf viele Teilnehmende: „Jeder Interessierte ist willkommen und kann mitdiskutieren. Wer Anregungen hat, aber an dem Abend nicht vor Ort ist, kann uns seine Wünsche und Ideen auch gerne per Mail an info@spd-dormagen.de übermitteln.“

Foto(s): © SPD

Foto
Wie kann man sich beim Klima- und Umweltschutz nachhaltig einbringen?





Logo Dormago

© Suling & Zenk GbR - alle Rechte vorbehalten

Erstellt am 03.04.2020 - 22:09 Uhr