DORMAGO

Quelle: www.dormago.de

Arbeit im Seniorenbeirat ist vielschichtig und abwechslungsreich

(20.11.19, 21:47 Uhr / )

Von Barrierefreiheit über Friedhofsangelegenheiten bis hin zu den neuen Stadtteilkümmerern: Der Seniorenbeirat der Stadt Dormagen zieht in seinem sechsten Jahrestätigkeitsbericht seit der Gründung im Oktober 2013 eine positive Bilanz des zurückliegenden Jahres. Den Bericht überreichten jetzt Vorsitzender Hans-Peter Preuss gemeinsam mit Stellvertreterin Ute Felske-Wirtz und Schriftführer Alfred Brüggemann an Bürgermeister Erik Lierenfeld. Das 14-köpfige Gremium engagierte sich in zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen.

„Wir haben uns für viele Dinge eingesetzt und erhalten positiven Zuspruch aus der Bevölkerung“, sagte Preuss. „Ich muss auch betonen, dass wir alle viel Spaß an dieser Aufgabe haben und mit Rat und Verwaltung gut und erfolgreich zusammenarbeiten.“ Neben zahlreichen Projekten, an denen der Seniorenbeirat beteiligt ist, legt das Gremium auch viel Wert auf den engen Kontakt mit den Nachbarkommunen. „Es ist uns wichtig, im regelmäßigen Austausch zu bleiben. Denn gemeinsam sind wir stärker“, sagt Preuss. „Zudem sind wir lernfähig und können uns etwas abgucken.“

Darüber hinaus wurden 2019 erneut verschiedene Seminare und Vorträge angeboten, die gut von der Bevölkerung angenommen wurden. Vier Mitglieder des Seniorenbeirats sind als beratende Bürger in verschiedenen Ausschüssen des Rates tätig.

Foto(s): ©

Foto
Felske-Wirtz, Bürgermeister Erik Lierenfeld, Hans-Peter Preuss und Alfred Brüggemann bei der Übergabe des Tätigkeitsberichtes





Logo Dormago

© Suling & Zenk GbR - alle Rechte vorbehalten

Erstellt am 19.01.2020 - 10:41 Uhr