DORMAGO

Quelle: www.dormago.de

Kreisweites Aktionsbündnis kämpft gegen das Insektensterben

(18.10.19, 15:43 Uhr / Stadt Dormagen / bs)

Seit Mai gehört die Stadt Dormagen dem „Aktionsbündnis für Insekten“ im Rhein-Kreis Neuss an. Das Ziel: Strategien, Maßnahmen und Projekte zum Schutz von Insekten zu entwickeln. „Das Bündnis ermöglicht den kreisweiten Austausch über Best-Practice-Beispiele“, erklärt Carsten Wienberg vom Umweltteam der Stadt Dormagen. In Dormagen seien beispielsweise die Mahdgutübertragung und die nachhaltige Betreuung von Ausgleichsflächen im Rahmen des Ökokontos bewährte Praktiken.

Jetzt hat das Aktionsbündnis bei einem Treffen in Knechtsteden aktuelle Themen, aufgetretene Problemfelder und mögliche Lösungsansätze diskutiert. „Außerdem haben wir uns einen Überblick über bereits realisierte Maßnahmen, geplante Projekte und mögliche zukünftige Vorhaben zum Schutz von Insekten in Dormagen verschafft“, sagt Wienberg.

Ein zentrales Thema des Treffens war die Pflege der städtischen Grünflächen. Die Stadt Dormagen hat 2019 die bisherigen Pflegeformen teilweise umgestellt: Während in Schulen und Parks weiterhin gemäht wird, werden Begleitgrün und Ausgleichsflächen seit diesem Jahr seltener gemäht. „Denn wenn Gräser stehen bleiben, haben Insekten die Möglichkeit, einen geeigneten Platz zum Überwintern zu finden“.

Das Umweltteam bittet die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für diesen neuen Ansatz. „Auch wenn Bürger den Eindruck haben, bestimmte Grünflächen seien ungepflegt: Das ist nicht der Fall. In Zeiten des Artensterbens setzen wir ein deutliches Zeichen für den Insektenschutz“, so Wienberg. 2020 nimmt sich auch die Lokale Allianz des Themas an und wird mit vielen tollen Aktionen sensibilisieren und Impulse geben. „Als Umweltteam freuen wir uns natürlich sehr, unter dem Dach der Lokalen Allianz so viele starke Partner zu haben, um dieses wichtige Thema in Dormagen nächstes Jahr richtig voranzubringen“, unterstreicht Wienberg.

Foto(s): © Stadt Dormagen

Foto
Sie setzten sich für den Schutz der Insekten ein: Helmut Kessler (Kessler & Co.), Jens Wolf (TBD), Carsten Wienberg (Städt. Umweltteam), Michael Stevens (Biologische Station), Birke Lachnicht-Marx (Städt. Umweltteam), Volker Große (Rhein-Kreis Neuss).





Logo Dormago

© Suling & Zenk GbR - alle Rechte vorbehalten

Erstellt am 14.12.2019 - 01:13 Uhr