DORMAGO

Quelle: www.dormago.de

Noch Restkarten für „Inselhüpfen“

(07.01.19, 15:06 Uhr / Info RKN / bs)

Zons. Wer am kommenden Wochenende noch eine von zwei Vorstellung des Galerietheaters Zons sehen möchte, sollte sich schnell um Plätze kümmern. Für die Komödie „Inselhüpfen“ unter der Regie von Stefan Filipiak, die am Samstag, 12. Januar, um 20 und am Sonntag, 13. Januar, um 19 Uhr in der Nordhalle des Kreismuseums an der Schloßstr. 1 aufgeführt wird, gibt es nur noch Restkarten. Der Eintritt kostet 15 €, Reservierungen nimmt das Museum unter der Telefonnummer 02133/53020 entgegen. Im Vorverkauf gibt es die Tickets in der City-Buchhandlung an der Kölner Straße 58.

Wenn man an Inselhüpfen denkt, dann sicherlich an Urlaub und Entdeckungsfreude. Was aber verschlägt sechs Gestalten in den Norden Schottlands, wo schon Schafe im Nebel eine Attraktion sind? Die Antwort gibt diese berührende Komödie über das Schicksal einer unfreiwilligen Reisegruppe in einem windschiefen Cottage, die sich mit trockenem Humor gegen den Dauerregen wappnet – und überrascht feststellen darf, dass eben doch oft alles anders kommt, als man denkt.

Foto(s): © Archiv / Privat

Foto
Die unfreiwilligen Schicksalsgemeinschaft in der Komödie „Inselhüpfen“





Logo Dormago

© Suling & Zenk GbR - alle Rechte vorbehalten

Erstellt am 23.07.2019 - 05:25 Uhr