Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ihre Nachricht an die RedaktionRSS-FeedFacebookTwitterYoutube
DORMAGO-Suche

Dormago-Archiv

Ihr gesuchter Artikel:

Stadt ehrt Otto Andreas Schreiber mit einer Ausstellung

23.04.19, 19:08 Uhr / Stadt Dormagen

Otto Andreas Schreiber in seinem Atelier in Dormagen
Otto Andreas Schreiber in seinem Atelier in Dormagen
Otto Andreas Schreiber gehrte zu den bedeutendsten Knstlern in der Dormagener Stadtgeschichte. Der Maler und Zeichner, der von 1954 bis 1978 in der Innenstadt wohnte, schuf kraftvolle Figuren- und Landschaftsstudien in der Formensprache eines expressiven Realismus. So beschreiben Konrad Donhuijsen und Rosemarie Donhuijsen-Ant seine Arbeit in dem Buch Otto Andreas Schreiber - Ein Malerleben (Dormago berichtete).

Die Stadt Dormagen und der Geschichtsverein Dormagen e.V. ehren Schreiber jetzt mit einer Ausstellung, die Brgermeister Erik Lierenfeld am Freitag, 10. Mai, um 19.30 Uhr in der Glasgalerie des Dormagener Kulturhauses an der Langemarkstrae 1-3 erffnet. Die Vernissage begleitet die Einweihung der vier Musenfenster Tanz, Musik, Epik und Drama. Die einst fr die Aula des Bettina-von-Arnim-Gymnasiums geschaffenen Glasfiguren finden in der Glasgalerie des Kulturhauses einen neuen dauerhaften Platz. Dort werden dann auch bis zum 13. Juni etwa 80 Werke Schreibers auf den drei Etagen zu sehen sein. Joachim Fischer, Helmut Garritzmann und Dieter Frankenstein haben die Ausstellung mit Hilfe mehrerer Brger, die ihre Kunstwerke leihweise zur Verfgung gestellt haben, mit viel ehrenamtlichem Engagement konzipiert.

Otto Andreas Schreiber (1907-1978) lebte ab 1954 mit seiner Familie in der damaligen Bismarckstrae und heutigen Friedrich-Ebert-Strae in Dormagen. Unter dem Dach seines Hauses fhrte er auch sein Atelier. Seine knstlerische Arbeit (lgemlde auf Leinwand und Papier, Aquarelle, Gouachen und mehr) ist geprgt von eigenwilliger expressionistischer Ausdruckskraft und der stilistischen Nhe zur Glasmalerei. Zahlreiche bedeutende Glasmalereiarbeiten hat er fr ffentliche Gebude und sakrale Bauten in Dormagen sowie in der nheren und weiteren Umgebung entworfen und in Zusammenarbeit mit der Glasmalereifirma Hein Derix in Kevelaer verwirklicht. Seine Bilder zeigen sehr oft Landschaftsdarstellungen, drfliche Szenen, Stillleben und Portrts.

Zur Vernissage, zu der Interessierte herzlich willkommen sind, sprechen neben Brgermeister Erik Lierenfeld auch Prof. Dr. Konrad Donhuijsen und Schreibers Sohn Dr. Mathias Schreiber. Die Ausstellung ist montags bis freitags von 9 bis 20 Uhr geffnet, der Eintritt ist frei.
Facebook Artikel per E-Mail senden Artikel drucken zurück zur letzten Seite